Fußball-EM 1964 in Spanien


 

Die Endrunde der Fußball-EM 1964 fand in Spanien statt. Auch sie wurde noch als Europapokal der Nationen ausgetragen.

Spanien nutzte den Heimvorteil und gewann die zweite Fußballeuropameisterschaft im Endspiel unterstützt von fast 80.000 Zuschauern.

An der Endrunde nahmen vier Mannschaften teil, die sich zuvor mit Viertelfinale, Achtelfinale und Vorrunde qualifizieren mussten. Die Endrunde in Spanien begann am 17. Juni 1964 und endete mit dem Finale am 21. Juni 1964.

An der ersten Fußballeuropameisterschaft hatten nur 17 Nationalmannschaften teilgenommen, an der zweiten nahmen bereits 29 teil. Finnland spielte aus finanziellen Gründen nicht mit, Schottland hatte gerade einen Umbruch zu bewältigen und Zypern meldete sich wegen der Wirren des Bürgerkriegs nicht rechtzeitig an. Sepp Herberger hatte kein Interesse mit Deutschland an der Europameisterschaft teil zunehmen, für ihn war dieser Wettbewerb zwischen den Weltmeisterschaften immer noch reine Zeitverschwendung.

Bei der Fußball-EM 1960 hatte Spanien sich geweigert gegen den späteren Turniersieger Sowjetunion zu spielen und 1964 gab es erneut einen solchen Fall. Griechenland weigerte sich im Verlauf des Turniers in Albanien zu spielen. Zum einen wegen dem Kalten Krieg, zum anderen wegen der Rivalität zwischen beiden Ländern. Beide Länder befanden sich zum Zeitpunkt der Vorrundenspiele noch im Kriegszustand.

Fußball-EM 1964 Finale in Madrid

21. Juni 1964 Spanien schlägt Vorjahressieger Sowjetunion mit 2:1
Bereits in der 5. Minute ging Spanien durch einen Treffer von Jesus Pereda in Führung, in der siebten Minute dann der Ausgleich für die Sowjetunion. Erst in der 85. Minute fiel das entscheidende Tor für Spanien, erzielt durch Marcelino Martinez. Es blieb der erste Titelgewinn für Spanien bei einer Fußballeuropameisterschaft, bei der Fußball-WM bringt es Spanien auf noch keinen Titel.
Die spanische Nationalmannschaft, die Europameister wurde: Trainer: José Villalonga Llorente
Torhüter: José Ángel Iribar Cartajarena (Athletic Bilbao), José Gonzales Pepin (Betis Sevilla), José Vicente (Real Madrid)
Abwehr: Isacio Calleja Garcia (Atlético Madrid), Luis Exteberria (Athletic Bilbao), Fernando Olivella Pons (FC Barcelona), Severino Vázquez Reija (Real Zaragoza), Feleciano Ruiz Rivilla Muñoz (Atlético Madrid)
Mittelfeld: Rodríguez Adelardo (Atlético Madrid), Félix Ruiz (Real Madrid), José María Fusté Blanch (FC Barcelona), Ignacio Zoco Esparza (Real Madrid)
Angriff: Amancio Amaro Varela (Real Madrid), Luis Cascajares Del Sol (Juventus Turin), Vicente Guillot (Valencia CF), Carlos Lapetra Coarosa (Real Zaragoza), Marcelino Martinez Cao (Real Zaragoza), Jesus María Pereda Ruiz de Temiño (FC Barcelona), Luis Miramontes Suárez (Inter Mailand)
Pikanterweise war Spanien bei der Fußball-EM 1960 ausgeschieden, da Diktator Francisco Franco es der spanischen Nationalmannschaft verboten hatte, in Moskau zu spielen. Im Endspiel traf nun die Diktatur auf den Kommunismus. Beim Endspiel in Madrid war Francisco Franco einer der 79.000 Zuschauern.

Fußball-EM 1964 Spiel um Platz drei in Barcelona

Zuschauer im Camp Nou Stadion: 3869
21. Juni 1964 Ungarn schlägt Dänemark 3:1 nach Verlängerung

Fußball-EM 1964 Halbfinale

17. Juni 1964 in Madrid Spanien schlägt Ungarn 2:1 nach Verlängerung
Zuschauer 34.713
Barcelona Dänemark unterliegt der Sowjetunion mit 0:3
Zuschauer 38.556
Gespielt wurde im Santiago-Bernabeu-Stadion von Real Madrid (damals noch 124.000 Zuschauer) und im Camp Nou Stadion von FC Barcelona (90.000 Zuschauer).

Viertelfinale Fußball-EM 1964

Spanien gegen Irland 7:1 (5:1, 2:0)
Frankreich gegen Ungarn 2:5 (1:3, 1:2)
Schweden gegen Sowjetunion 2:4 (1:1, 1:3)
Luxemburg gegen Dänemark 5:6 (3:3, 2:2, 0:1)
Beim Viertelfinale zwischen Luxemburg und Dänemark wurde ein drittes Entscheidungsspiel fällig. Heute würde so etwas mit Verlängerung und Elfmeterschießen geregelt werden, bzw. die Auswärtstorregelung hätte entschieden.

Achtelfinale Fußball-EM 1964

Luxemburg, Österreich und die Sowjetunion erhielten für die Vorrunde Freilose und spielten erst ab dem Achtelfinale mit.
Spanien gegen Nordirland 2:1 (1:1, 1:0)
Jugoslawien gegen Schweden 2:3 (0:0, 2:3)
Dänemark gegen Albanien 4:1 (4:0, 0:1)
Niederlande gegen Luxemburg 2:3 (1:1, 1:2)
Österreich gegen Irland 2:3 (0:0, 2:3)
Bulgarien gegen Frankreich 2:3 (1:0, 1:3)
Sowjetunion gegen Italien 3:1 (2:0, 1:1)
DDR gegen Ungarn 4:5 (1:2, 3:3)

Vorrunde Fußball-EM 1964

Norwegen gegen Schweden 1:3 (0:2, 1:1)
Dänemark gegen Malta 9:2 (6:1, 3:1)
Irland gegen Island 5:3 (4:2, 1:1)
England gegen Frankreich 3:6 (1:1, 2:5)
Polen gegen Nordirland 0:4 (0:2, 0:2)
Spanien gegen Rumänien 7:3 (6:0, 1:3)
Jugoslawien gegen Belgien 4:2 (3:2, 1:0)
Ungarn gegen Wales 4:2 (3:1, 1:1)
Niederlande gegen Schweiz 4:2 (3:1, 1:1)
DDR gegen Tschechoslowakei 3:0 (2:1, 1:0)
Italien gegen Türkei 7:0 (6:0, 1:0)
Albanien gegen Griechenland, Albanien weiter, da Griechenland nicht in Albanien spielen wollte
Bulgarien gegen Portugal 5:4 (3:1, 1:3, 1:0)
Bulgarien kam erst gegen ein drittes Entscheidungsspiel ins Achtelfinale weiter.

Torschützenkönige Fußball-EM 1964

Wieder bestritt jede Nationalmannschaft in der Endrunde nur zwei Spiele. Diesmal trafen drei Spieler je zwei Mal: Jesus Maria Pereda (Spanien), Ferenc Bene (Ungarn) und Dezsö Novak (Ungarn).
Insgesamt wurden bei der Endrunde 13 Tore erzielt. Das entspricht 3,25 pro Spiel. Das schnellste fiel beim Finale Spanien gegen Russland, in der 6. Minute war Jesus María Pereda für Spanien erfolgreich.

Fußball-EM 1964 in Spanien; Geschrieben am 14.4.2008, geschrieben von MBo

Die aktuellen Fußball News

Audi-Cup: Bayern siegt gegen harmlosen FC Sao Paulo

(Sport Allgemein) Meldung vom 1.8.2013, geschrieben von MBo

VfL Bochum verpflichtet Stürmer Ken Ilsö

(Transfer) Meldung vom 31.7.2013, geschrieben von MBo

Gladbachs Sportdirektor Eberl dementiert Gerüchte um Mlapa-Wechsel

(Fußball Bundesliga) Meldung vom 31.7.2013, geschrieben von Han

Einsatz von Gündogan im DFB-Pokal offenbar nicht gefährdet

(DFB Pokal) Meldung vom 31.7.2013, geschrieben von Han

Cohen wechselt von Nürnberg zum FC Ingolstadt

(Transfer) Meldung vom 31.7.2013, geschrieben von Han

Linksparteichefin Kipping will Härte gegen Hoeneß

(Sport Allgemein) Meldung vom 31.7.2013, geschrieben von Han

Bayern-Präsident Hoeneß wegen Steuerhinterziehung angeklagt

(Fußball Bundesliga) Meldung vom 30.7.2013, geschrieben von Han

Guardiola zieht aus Bayern-Mannschaftskabine aus

(Fußball Bundesliga) Meldung vom 30.7.2013, geschrieben von mih

VfL Wolfsburg verlieht Sissoko an St. Etienne

(Transfer) Meldung vom 30.7.2013, geschrieben von Han

René Adler kehrt ins HSV-Mannschaftstraining zurück

(Fußball Bundesliga) Meldung vom 30.7.2013, geschrieben von MBo


© 2014 by Fußball-Berichte.de: Aktuelle Fußball Ergebnisse, Tabellen, Nachrichten & News, Fußball Weltmeisterschaft, Champions League, Fußball Bundesliga, Fußball WM, Statistiken etc.
Fußball Weltmeisterschaft Fußballsprüche Spanien Primera Division Fußball Italien Fußball Frankreich England Bundesliga Fußballtermine Fußball News
Fußball-EM 1964 in Spanien