Fußball-Europameisterschaft 1968


 

Zum ersten Mal hieß der Wettbewerb Fußball-Europameisterschaft und nicht Europapokal der Nationen, wie die beiden Male zuvor. Zum ersten Mal fand der Trainer der deutschen Nationalmannschaft, dass die Teilnahme an einer EM doch keine Zeitverschwendung sei. Die BRD scheiterte allerdings bereits in der Qualifikation an Jugoslawien.

Insgesamt 31 Nationalmannschaften nahmen an der Qualifikation teil. Sie wurden in acht Gruppen aufgeteilt. Eine Besonderheit bildete die Gruppe 8, in der die vier britischen Verbände spielten. Sie trugen gleichzeitig das British Home Championshop Turnier aus.

Die Endrunde der Fußball-EM 1968 wurde dann in Italien ausgespielt. In England sollte sie wegen der Fußball-WM dort zwei Jahre zuvor nicht stattfinden und Jugoslawien und die Sowjetunion schieden als Austragungsort wegen der politischen Lage aus.

Die Endrunde fand zwischen dem 5. Juni und dem 10. Juni 1968 statt.

Finale der Fußball-EM 1968

Das erste Finale am 8. Juni 1968 in Rom ging auch nach Verlängerung zwischen Italien und Jugoslawien mit 1:1 Remis aus. Da es damals noch kein Elfmeterschießen zur Entscheidungsfindung gab, wurde für zwei Tage später ein Wiederholungsspiel, wieder in Rom anberaumt. Dies gewann Italien mit 2:0. Die Tore für Italien erzielten Luigi Riva und Pietro Anastasi.
Italien hatte bereits Glück im Halbfinale gehabt. Gegen die Sowjetunion stand es auch nach Verlängerung 0:0, daher entschied ein Münzwurf über den Sieger, da die Zeit für ein Wiederholungsspiel nicht ausgereicht hätte.
Die italienische Europameistermannschaft: Enrico Albertosi, Dino Zoff; Tarcisio Burgnich, Ernesto Càstano, Giacinto Facchetti, Giorgio Ferrini, Aristide Guarneri, Roberto Rosato, Sandro Salvadore; Giancarlo Bercellino, Antonio Juliano, Giovanni Lodetti, Gianni Rivera, Giancarlo De Sisti; Pietro Anastasi, Angelo Domenghini, Sandro Mazzola, Pierino Prati, Luigi Riva.

Spiel um Platz drei bei der Fußball-EM 1968

8. Juni 1968 in Rom England gewinnt gegen die Sowjetunion mit 2:0
Die Tore erzielten Bobby Charlton und Geoff Hurst.

Halbfinale der Fußball-EM 1968

5. Juni 1968 in Florenz Jugoslawien gewinnt gegen England mit 1:0
5. Juni 1968 in Neapel Italien und Sowjetunion trennen sich auch nach Verlängerung torlos Remis. Da es noch kein Elfmeterschießen gibt, entscheidet ein Münzwurf darüber, dass Italien ins Finale der EM einzieht.

Viertelfinale der Fußball-EM 1968

Bulgarien gegen Italien 3:2 (1:0)
Italien gegen Bulgarien 2:0 (1:0)
Italien war weiter.
Ungarn gegen UdSSR 3:0 (1:0)
UdSSR gegen Ungarn 3:0 (1:0)
Damit war die Sowjetunion, Vizeeuropameister und Europameister von 1960 für die Endrunde qualifiziert.
England gegen Spanien 1:0 (0:0)
Spanien gegen England 1:2 (0:0)
Damit war Titelverteidiger Spanien, Europameister von 1964, raus.
Frankreich gegen Jugoslawien 1:1 (0:0)
Jugoslawien gegen Frankreich 5:1 (4:1)
Jugoslawien war weiter.

BR Deutschland bei der Fußball-EM

Zum ersten Mal war eine Fußball-Europameisterschaft wichtig genug, so dass auch die Bundesrepublik Deutschland daran teilnahm. Man scheiterte allerdings in der Gruppenphase.
In der Gruppe 4, die einzige mit nur drei Mannschaften, kam Jugoslawien weiter.
Tabelle Gruppe 4
1. Jugoslawien 6:2 Punkte 8:3 Tore
2. BR Deutschland 5:3 Punkte 9:2 Tore
3. Albanien 1:7 Punkte 0:12 Tore
Spielergebnisse in der Qualifikation BR Deutschland gegen Albanien 6:0
Jugoslawien gegen BR Deutschland 1:0
Albanien gegen Jugoslawien 0:2
BR Deutschland gegen Jugoslawien 3:1
Jugoslawien gegen Albanien 4:0
Albanien gegen BR Deutschland 0:0
Das letzte Spiel gegen Albanien hätte Deutschland nur gewinnen müssen, dann wäre die bundesdeutsche Nationalmannschaft aufgrund der besseren Tordifferenz weiter gewesen.
DDR bei der Fußball-EM
Die Nationalmannschaft der DDR spielte in Gruppe 5 gegen Ungarn, Niederlande und Dänemark. Sie konnte jedes ihrer Heimspiele gewinnen, verlor bis auf ein 1:1 in Dänemark jedoch alle Auswärtsspiele. Als Gruppenzweiter hinter Ungarn war man nicht qualifiziert.

Torschützenkönig bei der Fußball-EM 1968

Wieder gab es bei der Endrunde ja nur zwei Spiele pro Mannschaft. Bzw. drei für Italien und Jugoslawien, wegen der Wiederholung des Finalspiels. Diesmal gab es aber nur einen Torschützenkönig. Daragan Dzajic aus Jugoslawien war der einzige Spieler der zwei Mal traf. Er traf im Halbfinale gegen England und im ersten Finale gegen Italien.

Fußball-Europameisterschaft 1968; Geschrieben am 14.4.2008, geschrieben von MBo

Die aktuellen Fußball News

Audi-Cup: Bayern siegt gegen harmlosen FC Sao Paulo

(Sport Allgemein) Meldung vom 1.8.2013, geschrieben von MBo

VfL Bochum verpflichtet Stürmer Ken Ilsö

(Transfer) Meldung vom 31.7.2013, geschrieben von MBo

Gladbachs Sportdirektor Eberl dementiert Gerüchte um Mlapa-Wechsel

(Fußball Bundesliga) Meldung vom 31.7.2013, geschrieben von Han

Einsatz von Gündogan im DFB-Pokal offenbar nicht gefährdet

(DFB Pokal) Meldung vom 31.7.2013, geschrieben von Han

Cohen wechselt von Nürnberg zum FC Ingolstadt

(Transfer) Meldung vom 31.7.2013, geschrieben von Han

Linksparteichefin Kipping will Härte gegen Hoeneß

(Sport Allgemein) Meldung vom 31.7.2013, geschrieben von Han

Bayern-Präsident Hoeneß wegen Steuerhinterziehung angeklagt

(Fußball Bundesliga) Meldung vom 30.7.2013, geschrieben von Han

Guardiola zieht aus Bayern-Mannschaftskabine aus

(Fußball Bundesliga) Meldung vom 30.7.2013, geschrieben von mih

VfL Wolfsburg verlieht Sissoko an St. Etienne

(Transfer) Meldung vom 30.7.2013, geschrieben von Han

René Adler kehrt ins HSV-Mannschaftstraining zurück

(Fußball Bundesliga) Meldung vom 30.7.2013, geschrieben von MBo


© 2014 by Fußball-Berichte.de: Aktuelle Fußball Ergebnisse, Tabellen, Nachrichten & News, Fußball Weltmeisterschaft, Champions League, Fußball Bundesliga, Fußball WM, Statistiken etc.
Fußball Weltmeisterschaft Fußballsprüche Spanien Primera Division Fußball Italien Fußball Frankreich England Bundesliga Fußballtermine Fußball News
Fußball-Europameisterschaft 1968