Fußball Berichte » Fußball-WM 2014 » Fußball-WM 2014 Teilnehmer

Fußball-WM 2014 Teilnehmer

An der Fußball-WM 2014 nehmen insgesamt 32 Mannschaften teil. Brasilien war als Gastgeber automatisch für die Endrunde qualifiziert. Titelverteidiger Spanien musste durch die Qualifikation.

Bei der Fußball-WM 2014 nehmen insgesamt 13 verschiedene Länder teil. Aus Südamerika sechs, aus Afrika fünf, aus Asien vier und aus Nord-, Mittelamerika und der Karibik noch einmal vier Mannschaften.

Erstmals mit dabei ist die Nationalmannschaft von Bosnien-Herzegowina.

Fußball-WM Teilnehmer au Europa

Belgien, Bosnien und Herzegowina, Deutschland, England, Frankreich, Griechenland, Italien, Kroatien, Niederlande, Portugal, Russland, die Schweiz und Weltmeister Spanien.

Belgien bei der Fußball-WM

Der größte Erfolg Belgiens bei einer Fußball-Weltmeisterschaft war ein vierter Platz bei der WM 1986. Insgesamt nahm Belgien zwölf Mal an einer Endrunde teil, die belgische Nationalmannschaft startete sogar bei der ersten Weltmeisterschaft 1930 in Uruguay und belegte dort Platz elf. Für Belgien ist es die erste Teilnahme an einer WM-Endrunde seit 2002.
Für die WM 2014 qualifizierte sich Belgien als Gruppensieger der Qualifikation gegen Kroatien, Mazedonien, Schottland, Serbien und Wales. In der Endrunde spielt Belgien in der Gruppenphase als erstes gegen Algerien, dann gegen Russland und schließlich gegen Südkorea.
WM-2014: Gruppe H

Bosnien und Herzegowina

Bosnien und Herzegowina nimmt zum ersten Mal an der Endrunde einer Fußball-Weltmeisterschaft teil. Bosnien-Herzegowina qualifizierte sich in der Qualifikation als Gruppensieger vor Griechenland, Lettland, Liechtenstein, Litauen und der Slowakei. In der Gruppenphase der Fußball-WM spielt Bosnien und Herzegowina gegen Argentinien, den Iran und gegen Nigeria.
WM-2014: Gruppe F

Deutschland

Die deutsche Nationalmannschaft ist Dauergast bei Endrunden der Fußballweltmeisterschaft. Für die WM 2014 qualifizierte man sich als Gruppensieger vor Schweden, Österreich, Kasachstan, Irland und Färöer. In der Endrunde geht es gegen Portugal, Ghana und die USA.
WM-2014: Gruppe G
Deutschland bei Fußball-Weltmeisterschaften

England

Die englische Fußballnationalmannschaft ist zwar eine der ältesten Fußballnationalmannschaften der Welt, dennoch wurde England erst einmal Weltmeister (1966). Insbesondere im Elfmeterschießen hat England selten Glück gehabt, drei Mal kam das Aus nach der Entscheidung vom Punkt. In der Gruppenphase der WM-Endrunde 2014 spielt England gegen Costa Rica, Uruguay und Italien.
WM-2014: Gruppe D

Frankreich

Die französische Fußballnationalmannschaft, auch bekannt als Équipe Tricolore, wurde 1998 Fußballweltmeister. Bei der WM 2014 geht es für Frankreich in der Gruppe E gegen die Schweiz, Ecuador und Honduras.
WM-2014: Gruppe E

Griechenland

Für Griechenland ist die WM 2014 erst das dritte Endrunden-Turnier. Erstmals nahm Griechenland 1994 teil, es folgte eine weitere Teilnahme 2010. Die griechische Nationalmannschaft trat jeweils nach der Gruppenphase die Heimreise an. Für die WM 2014 qualifizierte sich Griechenland über die Play-offs gegen Rumänien. In der Gruppenphase geht es gegen die Elfenbeinküste, Japan und Kolumbien.
WM-2014: Gruppe C

Italien

Die Squadra Azzurra, wie die italienische Fußballnationalmannschaft wegen ihren blauen Trikots auch genannt wird, ist viermaliger Fußballweltmeister. Zuletzt wurde der Titel bei der WM 2006 in Deutschland gewonnen. Bei der WM 2010 schied Italien allerdings dann bereits in der Vorrunde aus. Bei der Weltmeisterschaft in Brasilien trifft Italien in der Gruppenphase auf Costa Rica, Urugua und England.
WM-2014: Gruppe D

Kroatien

Der größte Erfolg einer kroatischen Nationalmannschaft bei der Endrunde einer Fußball-WM war bislang ein dritter Platz bei der Weltmeisterschaft 1998 in Frankreich. Die WM in Brasilien ist die vierte Weltmeisterschaft für die Kroaten. Bei der WM geht es in der Gruppenphase gegen Gastgeber Brasilien, gegen Mexiko und Kamerun. Das Spiel Brasilien gegen Kroatien am 12. Juni 2014 ist zudem das erste Spiel der Fußball-WM 2014 und das offizielle Eröffnungsspiel der WM.
WM-2014: Gruppe A

Niederlande

Die Niederlande war bereits drei Mal Vizeweltmeister, zuletzt 2010, konnte aber noch nie eine Weltmeisterschaft gewinnen. Die WM in Brasilien ist die zehnte Weltmeisterschaft für die Niederlande. In der Gruppenphase geht es gegen Spanien, Australien und Chile.
WM-2014: Gruppe B

Portugal

Einen Titel gewann Portugal noch nie bei einer Weltmeisterschaft oder einer Europameisterschaft. Der größte Erfolg bei einer WM ist ein dritter Platz bei der Weltmeisterschaft 1966. Bei der WM 2006 wurde man Vierter. Die WM in Brasilien ist die sechste Weltmeisterschaft für Portugal. Für die WM qualifizierte man sich über die Play-offs gegen Schweden. In der Gruppenphase trifft Portugal auf Deutschland, die USA und Ghana.
WM-2014: G

Russland

Die russische Fußballnationalmannschaft nimmt zum dritten Mal an der Endrunde einer Fußball-WM teil. In der Qualifikation setzte sich Russland vor Portugal durch. Bei der WM 2014 geht es in der Gruppenphase gegen Südkorea, Belgien und Algerien.
WM-2014: H

Schweiz

Die Schweizer Nationalmannschaft, auch Nati genannt, ist zum zehnten Mal bei der Endrunde einer WM mit dabei. Die besten Ergebnisse waren bislang das Erreichen des Viertelfinale in den Jahren 1934, 1938 und 1954. Bei der Weltmeisterschaft 2014 spielt die Schweiz in der Gruppe E mit Ecuador, Frankreich und Honduras.
WM-2014: Gruppe E

Spanien

Die spanische Nationalmannschaft wurde 2010 erstmals Fußball-Weltmeister. Zudem konnten die Spanier 2008 und 2012 auch Europameister werden. Derzeit sind die Spanier, zumindest in der FIFA-Weltrangliste, die beste Nationalmannschaft der Welt vor Deutschland und Argentinien. La Furia Roja, so der Spitzname der Spanier, spielt bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in der Gruppe B mit den Niederlande, Chile und Australien. Das erste Spiel geht dabei gegen die Niederlande, es war auch das letzte WM-Spiel der beiden Nationalmannschaften im Finale 2010.
WM-2014: Gruppe B

Fußball-WM Teilnehmer aus Südamerika

Argentinien, Chile, Ecuador, Kolumbien, Uruguay und Gastgeber Brasilien.

Argentinien

Argentinien war bereits zwei Mal Weltmeister und zwar 1978 und 1986. Seit 1990 (damals wurde man hinter Deutschland Vizeweltmeister) schaffte es aber Argentinien bei einer Weltmeisterschaft nicht mehr über das Viertelfinale hinaus. Die WM in Brasilien ist die 16. Fußball-WM für Argentinien. In der Gruppe F geht es gegen Bosnien-Herzegowina, Iran und Nigeria.
WM-2014: Gruppe F

Chile

Für Chile ist die WM in Brasilien die neunte Weltmeisterschaft. Einen Titel gewann Chile noch nie, das beste Ergebnis war ein dritter Platz bei der Fußball-WM 1962 im eigenen Land. Bei der letzten Fußball-WM in Südafrika schied Chile im Achtelfinale aus.
WM-2014: Gruppe B

Ecuador

Für Ecuador ist die WM in Brasilien erst die dritte Weltmeisterschaft. Bislang war Ecuador bei den Weltmeisterschaften 2002 (Vorrunden-Aus) und 2006 (Aus im Achtelfinale) mit dabei. Bei der WM 2014 spielt Ecuador in der Gruppe E gemeinsam mit der Schweiz, Frankreich und Honduras.
WM-2014: Gruppe E

Kolumbien

Für Kolumbien ist die WM in Brasilien erst die fünfte Endrundenteilnahme. Das beste Ergebnis bei einer Weltmeisterschaft war bislang das Erreichen des Achtelfinale bei der WM 1990. In der Gruppenphase trifft Kolumbien auf die Elfenbeinküste, auf Japan und Griechenland.
WM-2014: Gruppe C

Uruguay

Die große Zeit Uruguays im Fußball war die Zeit zwischen 1924 und 1930 als man fünf große Titel in sechs Jahren holte. So gewann Uruguay auch die erste Fußball-WM, die im eigenen Land ausgetragen wurde. Der erste Weltmeister in der Fußballgeschichte konnte seinen Erfolg nur noch einmal, bei der WM 1950, wiederholen. Danach war der vierte Platz das beste Ergebnis von Uruguay. Für Uruguay ist es die zwölfte Teilnahme an der Endrunde einer Fußballweltmeisterschaft. Uruguay spielt in der Gruppe D mit Costa Rica, England und Italien.
WM-2014: Gruppe D

Brasilien

Rekordweltmeister Brasilien gilt als Gastgeber der Fußball-WM 2014 als einer der Favoriten auf dem WM-Titel. Insgesamt fünf Mal wurden die Brasilianer schon Fußballweltmeister, das letzte Mal 2002 als im Finale Deutschland geschlagen wurde. Bei der Fußball-WM spielt Brasilien in der Gruppe A gegen Kroatien, Mexiko und Kamerun.
WM-2014: Gruppe A

Fußball-WM Teilnehmer aus Afrika

Algerien, Elfenbeinküste, Ghana, Kamerun und Nigeria.

Algerien

Die algerische Fußballnationalmannschaft, auch Les Fennecs, die Wüstenfüchse genannt, ist zum vierten Mal bei der Endrunde einer Fußball-Weltmeisterschaft mit dabei. Bislang kam man aber nie über die Vorrunde hinaus, wobei sich Fans sicherlich noch an die WM 1982 in Spanien erinnern können, als Deutschland und Österreich im Nichtangriffspakt von Gijón so spielten, dass beide Länder weiterkamen und Algerien abreisen musste. Seit der WM 1982 werden, wegen dem Spiel in Gijón, die letzten Spiele einer Gruppe nun immer zeitgleich angepfiffen. Bei der WM 2014 spielt Algerien in der Gruppe H gemeinsam mit Belgien, Russland und Südkorea.
WM-2014: Gruppe H

Elfenbeinküste

Die Ivorische Fußballnationalmannschaft, die Mannschaft der Elfenbeinküste, ist bereits zum dritten Mal bei einer Weltmeisterschaft mit dabei. 2006 und 2010 schied man allerdings nach der Vorrunde aus. Bei der WM 2014 spielt die Elfenbeinküste in der Gruppe C mit Kolumbien, Griechenland und Japan.
WM-2014: Gruppe C

Ghana

Ghana, Spitzname der Nationalmannschaft Black Stars, ist zum dritten Mal bei einer Weltmeisterschaft mit dabei. 2010 hatte Ghana den bislang größten Erfolg bei einem solchen Turnier, man kam bis ins Viertelfinale. Damit war Ghana bei der ersten Weltmeisterschaft auf dem Kontinent Afrika die erfolgreichste Nationalmannschaft eines afrikanischen Landes. Bei der WM 2014 spielt Ghana in der Gruppenphase gegen Deutschland, Portugal und die USA.
WM-2014: Gruppe G

Kamerun

Kamerun nimmt zum siebten Mal an der Endrunde einer Weltmeisterschaft teil. Der größte Erfolg war bislang das Erreichen des Viertelfinale bei der Fußball-WM 1990 in Italien. Dabei gelang Kamerun im ersten Spiel auch ein Sieg gegen den amtierenden Weltmeister Argentinien. Kamerun war die 1. Mannschaft aus Afrika, die bei einer Fußball-Weltmeisterschaft das Viertelfinale erreichte. Das Aus kam dann in der Verlängerung gegen England. In der Gruppenphase der Endrunde spielt Kamerun gegen Mexiko, Kroatien und dann noch gegen Brasilien.
WM-2014: Gruppe A

Nigeria

Die Super Eagles, wie die nigerianische Nationalmannschaft auch genannt wird, nimmt zum fünften Mal an der Endrunde einer WM teil. Nigeria erreichte zwei Mal bei einer Weltmeisterschaft das Achtelfinale, 1994 und 1998. Bei der WM in Brasilien trifft Nigeria mal wieder (wie auch 1994, 2002 und 2010) auf Argentinien sowie auf Bosnien-Herzegowina und auf den Iran.
WM-2014: Gruppe F

Fußball-WM Teilnehmer aus Nord-, Mittelamerika und der Karibik

Costa Rica, Honduras, Mexiko und die USA.

Costa Rica

Die costa-ricanische Fußballnationalmannschaft, auch Los Ticos genannt, nimmt zum vierten Mal an der Endrunde einer Fußballweltmeisterschaft teil. Das beste Ergebnis erzielte Costa Rica dabei bei der ersten Teilnahme 1990 als man bis ins Achtelfinale kam. Bei der Fußball-WM in Brasilien trifft Costa Rica auf Uruguay, Italien und auf England.
WM-2014: Gruppe D

Honduras

Honduras, Los Catrachos, ist zum dritten Mal bei einer Weltmeisteschafts-Endrunde mit dabei. Sehr erfolgreich war Honduras dabei noch nicht. Bei der WM 2010 in Südafrika schied Honduras nach zwei Niederlagen und einem Remis als Gruppenletzter ohne eigenes Tor aus. Bei der WM 1982 in Spanien gab es zwei Unentschieden und eine Niederlage. Ein WM-Spiel konnte Honduras noch nicht gewinnen. Bei der Fußball-WM in Brasilien spielt Honduras gegen die Schweiz, Ecuador und Frankreich.
WM-2014: Gruppe E

Mexiko

Die mexikanische Fußballnationalmannschaft nimmt zum 15. Mal an einer WM-Endrunde teil. Obwohl Mexiko stetiger Gast bei Weltmeisterschaften ist, hat es noch nie mit dem Titel geklappt. Das beste Ergebnis war das Erreichen des Viertelfinale bei der WM 1970 im eigenen Land. Damals schied Mexiko gegen Italien aus. Von 1994 bis 2010, fünf Mal in Folge, kam das Aus für Mexiko immer im Achtelfinale. Zuletzt zwei Mal in Folge gegen Argentinien. In Brasilien spielt Mexiko gegen Kamerun, gegen Brasilien und gegen Kroatien.
WM-2014: Gruppe A

USA

Die Fußballnationalmannschaft der USA ist bereits zum zehnten Mal bei einer Weltmeisterschaft mit dabei. Das beste Ergebnis war bislang das erreichen des Viertelfinale bei der WM 2002, damals schieden die US-Boys gegen Deutschland aus. In der Gruppenphase der WM 2014 spielen die USA gegen Ghana, Portugal und gegen Deutschland. Damit kommt es zu einem interessanten Wiedersehen, schließlich war Jürgen Klinsmann 2006 Nationaltrainer der deutschen Fußballnationalmannschaft.
WM-2014: Gruppe G

Fußball-WM Teilnehmer aus Asien

Australien, Iran, Japan und Südkorea.

Australien

Die Socceros haben bereits drei Mal an einer WM teilgenommen. Erstmals nahm Australien 1974 an einer WM teil, danach wieder 2006 und 2010. Das beste Ergebnis war das Erreichen des Achtelfinale bei der Weltmeisterschaft 2006. Die WM in Brasilien ist nun das vierte Turnier für die australische Nationalmannschaft. In der Gruppenphase geht es gegen Chile, die Niederlande und Spanien.
WM-2014: Gruppe B

Iran

Der Iran nimmt zum vierten Mal an einer Fußball-Weltmeisterschaft teil. Bislang war der Iran 1978, 1998 und 2006 mit dabei gewesen. Bei der WM-Endrunde geht es in der Gruppenphase gegen Argentinien, Bosnien-Herzegowina und Nigeria.
WM-2014: Gruppe F

Japan

Für Japan ist das Turnier in Brasilien bereits das fünfte Weltmeisterschaftsturnier nach 1998, 2002, 2006 und 2010. Das beste Ergebnis für Japan war bislang das Erreichen des Achtelfinale bei den Turnieren 2002 und 2010. Bei der WM 2014 spielt Japan in der Gruppenphase gegen Kolumbien, Griechenland und die Elfenbeinküste.
WM-2014: Gruppe C

Südkorea

Südkorea nimmt bereits zum neunten Mal an einer Weltmeisterschaft teil. Das beste Ergebnis wurde 2002 erreicht als man bei der WM 2002 im eigenen Land und in Japan um Platz drei spielte. Allerdings verlor Südkorea das Spiel gegen die Türkei. Bei der letzten Fußball-WM schied Südkorea nach dem Achtelfinale aus. Bei der WM 2014 spielt das Land in der Gruppenphase gegen Russland, Belgien und Algerien.
WM-2014: Gruppe H

Ozeanien

Aus Ozeanien nimmt keine Mannschaft teil. Australien hat sich über das Qualifikations-Turnier in Asien für die Endrunde qualifiziert. Australien schloss sich 2005 dem asiatischen Fußballverband an, um die Chancen für die WM-Qualifikation zu erhöhen.
-

Teilnehmende Weltmeister an der Fußball-WM 2014

An der Fußball-WM 2014 nehmen auch alle acht Weltmeister teil, die es je in der Geschichte der Fußball-Weltmeisterschaft gegeben hat: Brasilien, Italien, Deutschland, Argentinien, Uruguay, Frankreich, England und der amtierende Weltmeister Spanien. In der Gruppenphase kommt es dabei auch zu einem Weltmeisterduell in der Gruppe D (England und Italien). Die anderen sechs Weltmeister gehören verschiedenen Gruppe an. In der Gruppe C (Kolumbien, Griechenland, Elfenbeinküste, Japan) sowie in der Gruppe H (Belgien, Algerien, Russland und Südkorea) ist kein Weltmeister vertreten.

Fußball-WM 2014 Teilnehmer aus der Kategorie Fußball-WM 2014 vom 31. Mai 2014

© 2014 by Fußball-Berichte.de | Impressum | Partnerseiten
Aktuelle Fußball Ergebnisse, Tabellen, Nachrichten & News, Fußball Weltmeisterschaft, Champions League, Fußball Bundesliga, Fußball WM, Statistiken etc. | Fußball-WM 2014 Teilnehmer