Konföderationen Pokal 2005


 

Das siebte Mal, dass der Konföderationen-Pokal stattfand, war 2005 in Deutschland, ein Jahr vor der Fußball-WM 2006. Als Gastgeber war die DFB-Auswahl automatisch für die Mini-WM im Vorjahr der Weltmeisterschaft qualifiziert. Am Ende belegte Deutschland beim Confed-Cup 2005 den dritten Platz, den gleichen wie einen Jahr später auch bei der Fußball-WM.
Gewinnen konnte die Mini-WM Brasilien. Im Endspiel schlugen die Brasilianer Argentinien mit 4:1.

Teilnehmer am Konföderationen-Pokal 2005

Deutschland als Gastgeber
Brasilien als Weltmeister von 2002
Griechenland als Europameister 2004
Tunesien als Afrikameister 2004
Japan als Asienmeister 2004
Mexiko als Nord- und Mittelamerikameister 2003
Australien als Ozeanienmeister 2004
Und da Brasilien als Weltmeister bereits qualifiziert war rückte für den Startplatz des Siegers der Copa América 2004 Vize-Südamerikameister Argentinien nach.
Von den acht Mannschaften, die am Konföderationen-Pokal 2005 teilnahmen nahmen sieben auch an der WM 2006 teil. Nur Griechenland verpasste die Qualifikation. Allerdings schafften es von den sieben Mannschaften nur die deutsche Auswahl bis ins Halbfinale, dass rein europäische bestückt war. Weltmeister wurde Italien. Vizeweltmeister Frankreich. Deutschland schlug Portugal im Spiel um Platz drei. Für Brasilien und Argentinien kam das Aus im Viertelfinale. Die anderen Mannschaften scheiterten bereits im Achtelfinale bzw. in der Gruppenphase.

Spielorte der Mini-WM 2006

Gespielt wurde in Hannover, Leipzig, Köln, Nürnberg und Frankfurt.

Teilnehmer an der Mini-WM 2005

Zwar gilt die Mini-WM nicht nur als organisatorische sondern auch als sportliche Generalprobe für die Fußball-WM im Jahr drauf, trotzdem reisten nicht alle Mannschaften in Bestbesetzung an. So fehlten bei Brasilien Cafu und Roberto Carlos und Ronaldo wurde zwar berufen, verzichtete aber auf die Teilnahme.

Spielgruppen beim Konföderationen-Pokal

Der Wettbewerb begann mit einer Gruppenphase. Deutschland spielte in der Gruppe A gemeinsam mit Australien, Argentinien und Tunesien. In der Gruppe B traten Brasilien, Griechenland, Japan und Mexiko gegeneinander an.

Ergebnisse und Tabelle Gruppe A

15. Juni in Köln Argentinien gegen Tunesien 2:1
15. Juni in Frankfurt Deutschland gegen Australien 4:3
18. Juni in Köln Deutschland gegen Tunesien 3:0
18. Juni in Nürnberg Australien gegen Argentinien 2:4
21. Juni in Leipzig Australien gegen Tunesien 0:2
21. Juni in Nürnberg Argentinien gegen Deutschland 2:2
Tabelle Gruppe A 1. Deutschland 7 Punkte 9:5 Tore
2. Argentinien 7 Punkte 8:5 Tore
3. Tunesien 3 Punkte 3:5 Tore
4. Australien 0 Punkte 5:10 Tore
Deutschland und Argentinien zogen ins Halbfinale ein.

Ergebnisse und Tabelle Gruppe B

16. Juni in Hannover Japan gegen Mexiko 1:2
16. Juni in Leipzig Brasilien gegen Griechenland 3:0
19. Juni in Frankfurt Griechenland gegen Japan 0:1
19. Juni in Hannover Mexiko gegen Brasilien 1:0
22. Juni in Frankfurt Griechenland gegen Mexiko 0:0
22. Juni in Köln Japan gegen Brasilien 2:2
Tabelle Gruppe B 1. Mexiko 7 Punkte 3:1 Tore
2. Brasilien 4 Punkte 5:3 Tore
3. Japan 4 Punkte 4:4 Tore
4. Griechenland 1 Punkte 0:4 Tore
Mexiko und Brasilien zogen ins Halbfinale ein.

Halbfinale Konföderationen-Pokal 2005

Im Halbfinale kam es zur Neuauflage des WM-Finale von 2002 und wieder setzte sich Brasilien gegen Deutschland durch. Im zweiten Halbfinale fiel die Entscheidung erst im Elfmeterschießen. Hier zeigte sich dann Argentinien gegen Mexiko Nerven stärker.

Ergebnisse Halbfinale

25. Juni in Nürnberg Deutschland verliert gegen Brasilien mit 2:3 (2:2)
Zwei Mal konnte Deutschland einen Rückstand ausgleichen, am Ende gewann doch der Weltmeister.
Adriano traf für Brasilien zwei Mal, Ronaldinho erzielte den Siegtreffer in der zweiten Halbzeit. Lukas Podolski traf zum 1:1 und Michael Ballack glich per Foulelfmeter zum 2:2 aus.
26. Juni in Hannover Mexiko verliert gegen Argentinien 1:1 n.V., 5:6 nach Elfmeterschießen
Die reguläre Spielzeit zwischen Mexiko und Argentinien endete torlos 0:0. Die Verlängerung bestritten dann beide Mannschaften nur noch zu zehnt. Auf Seiten von Argentinien war Javier Saviola per Roter Karte vom Platz geflogen. Und auf Seiten von Mexiko fehlte Rafael Márquez nach einer gelb-roten Karte.
In der 104. Minute erzielte Carlos Salcido für Mexiko die Führung. In der 110. Minute dann der Ausgleich für Argentinien durch Luciano Figueroa. Und im Elfmeterschießen war Argentinien dann glücklicher.

Spiel um Platz drei - Deutschland gegen Mexiko

Deutschland blieb also bei der Mini-WM im eigenen Land nur das kleine Finale.
29. Juni in Leipzig Deutschland schlägt Mexiko nach Verlängerung mit 4:3 (3:3, 2:1)
Deutschland ging vier Mal gegen Mexiko in Führung, drei Mal konnten die Mexikaner ausgleichen. Nach einer roten Karte für Mike Hanke musste die deutsche Nationalmannschaft zudem 70 Minuten in Unterzahl bestreiten (54. Minute wegen grobem Foulspiel).
Nach dem 1:0 durch Lukas Podolski schoss Fonseca den Ausgleich. 60 Sekunden später ging Deutschland nach einer Kombination zwischen Andreas Hinkel und Lukas Podolski durch Bastian Schweinsteiger in Führung.
In der zweiten Halbzeit traf dann Jared Borgetti zum Ausgleich. Wieder in Führung brache das DFB-Team Robert Huth. Borgetti erzielte dann in der 85. Minute den erneuten Ausgleich und erzwang so die Verlängerung.
Hier war es dann ein Freistoßtreffer von Michael Ballack drei Minuten nach Beginn der Verlängerung, der zum Siegtreffer wurde. Obwohl in Unterzahl konnte die deutsche Nationalmannschaft die Führung 27 Minuten verteidigen.

Finale Konföderationen-Pokal 2005 - Brasilien gegen Argentinien

Im rein südamerikanischen Finale des Konföderationen-Pokal 2005 setzte sich Weltmeister Brasilien gegen Vizesüdamerikameister Argentinien mit 4:1 (2:0) deutlich durch.
Die Tore erzielten Adriano und Kaka´in der ersten Halbzeit. In der zweiten Halbzeit trafen dann Ronaldinho und Adriano zum 4:0. Den Ehrentreffer für Argentinien erzielte Pablo Aimar per Kopf.
Der Sieger des Konföderationen-Pokals war die brasilianische Fußballnationalmannschaft von Trainer Carlos Parreira.

Bester Torschütze des Turniers

Der Brasilianer Adriano (damals Inter Mailand) erzielte fünf Tore und gewann damit den Goldenen Schuh des besten Torschützen.
Platz zwei mit je vier Toren teilten sich Michael Ballack (drei Elfmeter und ein direkter Freistoß), der Argentinier Luciano Figueroa und der Australier John Aloisi.
Und mit je drei Toren wurden gleich vier Spieler Fünfter: Ronaldinho (Brasilien), Juan Román Riquelme (Argentinien), Lukas Podolski sowie Joard Borgetti (Mexiko).

Mannschaft des Turniers

Oswaldo Sánchez (Mexiko) – Cicinho (Brasilien), Lúcio (Brasilien), Javier Zanetti (Argentinien) – Juan Román Riquelme (Argentinien), Ronaldinho (Brasilien), Michael Ballack (Deutschland), Bastian Schweinsteiger (Deutschland) – Robinho (Brasilien), Adriano (Brasilien), Luciano Figueroa (Argentinien)

Bester Spieler der Mini-WM 2005

Zum Spieler des Turniers wurde der Brasilianer Adriano erkoren. Auf Platz zwei wurde Juan Román Riquelme vor Michael Ballack gewählt.

Fußballweltmeisterschaft 2010
Konföderationen-Pokal 2009
Konföderationen Pokal 2005; Geschrieben am 9.6.2009, geschrieben von Han

Die aktuellen Fußball News

Audi-Cup: Bayern siegt gegen harmlosen FC Sao Paulo

(Sport Allgemein) Meldung vom 1.8.2013, geschrieben von MBo

VfL Bochum verpflichtet Stürmer Ken Ilsö

(Transfer) Meldung vom 31.7.2013, geschrieben von MBo

Gladbachs Sportdirektor Eberl dementiert Gerüchte um Mlapa-Wechsel

(Fußball Bundesliga) Meldung vom 31.7.2013, geschrieben von Han

Einsatz von Gündogan im DFB-Pokal offenbar nicht gefährdet

(DFB Pokal) Meldung vom 31.7.2013, geschrieben von Han

Cohen wechselt von Nürnberg zum FC Ingolstadt

(Transfer) Meldung vom 31.7.2013, geschrieben von Han

Linksparteichefin Kipping will Härte gegen Hoeneß

(Sport Allgemein) Meldung vom 31.7.2013, geschrieben von Han

Bayern-Präsident Hoeneß wegen Steuerhinterziehung angeklagt

(Fußball Bundesliga) Meldung vom 30.7.2013, geschrieben von Han

Guardiola zieht aus Bayern-Mannschaftskabine aus

(Fußball Bundesliga) Meldung vom 30.7.2013, geschrieben von mih

VfL Wolfsburg verlieht Sissoko an St. Etienne

(Transfer) Meldung vom 30.7.2013, geschrieben von Han

René Adler kehrt ins HSV-Mannschaftstraining zurück

(Fußball Bundesliga) Meldung vom 30.7.2013, geschrieben von MBo


© 2014 by Fußball-Berichte.de: Aktuelle Fußball Ergebnisse, Tabellen, Nachrichten & News, Fußball Weltmeisterschaft, Champions League, Fußball Bundesliga, Fußball WM, Statistiken etc.
Fußball Weltmeisterschaft Fußballsprüche Spanien Primera Division Fußball Italien Fußball Frankreich England Bundesliga Fußballtermine Fußball News
Konföderationen Pokal 2005